Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Nach einem ersten Kontakt (persönlich oder telefonisch) erhalten Sie ausführliche Unterlagen, die Ihnen eine vertiefte Beurteilung erlauben. Wollen nach diesem Erstkontakt alle Beteiligten die Gespräche weiterverfolgen, kommt es zu einem mehrtätigen „Schnuppern“ in einer unserer Praxen. Dies gibt Ihnen ein praktisches Bild über die Situation in der Schweiz und das zukünftige Arbeitsumfeld. Verläuft auch dieses zur allseitigen Zufriedenheit, stellen wir Ihnen eine Praxis vor, in der wir Sie als geschäftsführende Ärztin / geschäftsführenden Arzt vorstellen können. Vom Erstkontakt bis zum Arbeitsbeginn vergehen in der Regel 3 – 6 Monate.

 

Was muss ich investieren, welches Risiko trage ich?

Grundsätzlich müssen Sie überhaupt nichts investieren. Das unternehmerische Risiko trägt primär der Arbeitgeber. Sie partizipieren in dem Sinn, als es beim Gehalt eine Leistungskomponente gibt. Dadurch, dass wir ausschliesslich gut geführte und wirtschaftlich interessante Praxen übernehmen und Sie zu Beginn intensiv betreuen, ist dieses Risiko für Sie überblickbar. Details zum Gehaltsmodell erfahren Sie beim ersten persönlichen Gespräch.

Was muss ich tun, wenn ich die von mir geführte Praxis käuflich erwerben möchte?

Ihnen steht nach frühestens 5 Jahren ein Kaufrecht zu. Es handelt sich dabei um ein Recht und keine Pflicht. Die Übernahme-Bedingungen (insbesondere Kaufpreis-Höhe) sind bereits im Arbeitsvertrag festgeschrieben. Dieses Recht können Sie durch einseitige Willenserklärung ausüben. In der Praxis ist es sicher sinnvoll, sich frühzeitig zu diesem Thema auszutauschen, damit dieser Schritt reibungslos vonstatten geht.

Welche Steuern und Sozialabgaben gelten in der Schweiz?

Als EU-Bürger wird man in einer ersten Phase in der Schweiz an der Quelle besteuert, d.h. die Steuern werden direkt beim Arbeitgeber erhoben. Vergl. dazu auch die Aussagen zum Thema Gehaltssituation. Detaillierte Informationen finden Sie in der Broschüre „Leben und Arbeiten in der Schweiz“